Donnerstag, 25. Februar 2010

Geburtstag

Vor etwa 2 Stunden wollte ich einen Blogeintrag verfassen, in dem ich mich bei allen ganz herzlich bedanken wollte, die an mich gedacht haben. Es ist etwas dazwischen gekommen. Und das war so:
Um den Blogeintrag ein wenig zu illustrieren, hab ich meine Geschenke geordnet und fotografiert. Bei der Gelegenheit hab ich mal zusammengezählt, wieviel Süßkram dabei war. Das war ein Fehler! Nachdem ich die Zahl gesehen hab, überkam mich ein inniger Wunsch nach Bewegung. Viel Bewegung! Und das, obwohl ich heute erst ein Hundertstel (!!!) davon gegessen habe... Ich bin also erstmal ne Runde laufen gegangen. Jetzt gehts mir besser, aber ich weiß immer noch nicht, ob ich heute Nacht ruhig schlafen kann.

Nun zu den Bildern: Viele kennen wahrscheinlich meine kuhle Tasche. Da ist jetzt ein Aufnäher drauf. Und zwar einer von der freien Universität von Mexiko Stadt. Den hab ich von Miguel bekommen. Und da es den tatsächlich an meinem Geburtstag gab, soll er hier als erstes erwähnt werden. Außerdem gab es noch Blumen von Leonor, über die ich mich auch sehr gefreut hab!

Am Dienstag hatte ich dann gleich 3 Päckchenbenachrichtigungskarten im Briefkasten und konnte am Mittwoch zur Post wackeln. Nachmittags gabs dann noch Kuchen für die Kollegen und noch mehr Geschenke - womit ich ehrlich gesagt nicht gerechnet hätte. Soweit ich weiß, hat noch niemand meiner Kollegen Geschenke bekommen. Und da ich jetzt schon über ein Jahr da bin, müsste eigentlich jeder mindestens einmal Geburtstag gehabt haben... Kann aber auch sein, dass noch niemand Geburtstagskuchen gebacken hat. Ich fühle mich auf jeden Fall äußerst geehrt!
Heute kam endlich auch das Päckchen an, das eigentlich zuerst da war. Letzten Freitag hatte ich nämlich eine Päckchenbenachrichtigungskarte im Briefkasten, die nicht von der Post stammte. Es hat etwas gedauert, bis ich sie entziffern konnte, aber es stand drauf, dass der Zusteller am Montag wieder käme. Ich hatte also am Montag wieder eine Päckchenbenachrichtigungskarte im Briefkasten, weil ich ja nicht den ganzen Tag zu Hause bleiben kann, und weil Inês zwar da war, aber den halben Tag schläft. Sie hat wohl auch jemanden klingeln gehört... Jedenfalls stand auf dieser Päckchenbenachrichtigungskarte, dass das Päckchen wieder zurück geschickt wird! Nach nur zweimal zustellen, einmal um 15:05 und einmal um 09:35 - Zeiten zu denen jeder normale Mensch arbeitet (auch in Portugal) oder schläft. ;) Zum Glück war eine Kontaktemailadresse angegeben. Da hab ich doch flugs eine Email geschrieben. Und ich hatte Glück, das Päckchen war noch in Évora und ich konnte einen Zustelltermin ausmachen. Der war heute.

So, und auf dem zweiten Foto sind nun alle Gaben zu sehen, die mich diese Woche erreicht haben (ohne den Süßkram - der hat nicht mehr aufs Bett gepasst...). Es fehlen nur zwei Geburtstagsglückwunschkarten, die ich schon an anderer Stelle dekorativ verwertet habe :)
An dieser Stelle möchte ich mich bei allen ganz herzlich bedanken, die an mich gedacht haben! Egal ob nachträglich, vorträglich oder mehrmals täglich. ;) Und egal, wie sie das letztendlich zum Ausdruck gebracht haben. So!

Kommentare:

  1. kannste mal sehen, wie lieb dich soooo viele Menschen haben, dass du soooo tolle Geschenke bekommen hast ;) bist halt die Besteste!

    AntwortenLöschen
  2. I am glad to see the affection from the good people of your life, Jana, and even when it caused you to run a little bit more, I think the chocolate gifts were lovely.
    And I am also glad that you took into great consideration the patch I gave you, even when humble, it contained my best wishes.
    Miguel

    AntwortenLöschen